Quatuor Coronati Berichte 2019

Andreas Collandi

Herausgeber: Forschungsgesellschaft Quatuor Coronati Wien

Redaktion: Marcus G. Patka / Alfred Stalzer

Quatuor Coronati Berichte 2019

Wiener Jahrbuch für historische Freimaurer-Forschung

ISBN: 978-3-96285-029-6
1. Auflage 2019
Buch, Softcover, 448 Seiten
Format: 15,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur
Preis: 29,90 EUR
inkl. 7,00% MwSt.
Versandkostenfrei nach Deutschland
(Versandkosten Ausland)
Sofort lieferbar. Lieferzeit: Nach Erscheinen im Oktober 2019. 1-3 Tag(e)
Gewicht: 1.300,00 g

Das Jahrbuch der Quatuor Coronati Wien zum Jahr 2019 setzt einen Schwerpunkt auf die Zeit des Ersten Weltkrieges. Hierfür konnten neben Beiträge heimischer Autoren auch solche renommierter Autoren wie Helge Björn Horrisland (Norwegen), John Acaster (England) und Paul Rousseau (Luxemburg) gewonnen werden.
Die Auseinandersetzung mit dem Ersten Weltkrieg fördert viel Leidvolles aus der Geschichte der Freimaurerei in Europa zutage. Entlang der Frontstellungen im Krieg verlief auch jene unter den Großlogen der beteiligten Länder – niemals war die Verwirklichung einer Weltenkette ferner. Mehr noch: Freimaurer der Feindstaaten der Achsenmächte – Italien und Frankreich – wurden beschuldigt, den Kriegsausbruch aktiv gefördert zu haben.
Besonders umfangreich sind im Jahrbuch 2019 auch die Sektionen „Österreich“ und „Internationales“ ausgefallen.

Aus dem Inhalt:
Die Freimaurerei und der Erste Weltkrieg (Helge Björn Horrisland)
British Freemasonry in World War I (John T. Acaster)
Die Großmeister Joseph Junck und Edmond Quartier-la-Tente: Ein Bruderband zwischen den kriegerischen Mächten im Ersten Weltkrieg (1914 – 1918) (Paul Rousseau)
Patriotismus oder Pazifismus? Die Wiener Freimaurer-Zeitschrift Der Zirkel im Ersten Weltkrieg (Marcus G. Patka)
Der sozialistische Pazifist Rudolf Goldscheid und der Erste Weltkrieg (Bernhard Martin)
Der Erste Weltkrieg und die Freimaurerei (Kurt Bednar)
Das Ritual der Großloge von Wien aus dem Jahr 1918 (Georg Klee)
1869–1874 – Der turbulente Wiederbeginn der Freimaurerei in der Loge „Humanitas“ (Gerhard Friedrich)
Wendepunkt 1874/75: Mit Bruderzwist in die Zukunft (Gerhard Friedrich und Rudolf Nagiller)
Karitative Institutionen der Grenzlogenzeit (Winfried Schwarz)
Der Verein „Heimat“ der gerechten und vollkommenen Loge „Lessing zu den Drei Ringen“ (Andreas Nader)
Demokratie des Denkens – Über den Zeitungsherausgeber, Politiker und Freimaurer Maximilian Schreier (Alexander Emanuely)
Zurück zu Viktor Adler! (Maximilian Schreier)
Die „unheimliche“ Freimaurerei (Maximilian Schreier)
Moriz Scheyer. Das Schicksal eines Typoskriptes und seines Verfassers (Gerhard Dorfer)
Mein Großvater Georg Fischer. Vertrauensanwalt der mosaischen Kaufmannschaft (Wolfgang Georg Fischer)
Felix Fleischner: Spross einer Wiener Freimaurer-Familie und Radiologe von Weltruhm (Hans Jantsch)
„Muss man tot sein, bevor einen die Leute leben lassen?“ (Manfred Wagner)
Die Papstkirche und die Freimaurerei (Fritz Schindlecker)
Thomas Paine oder: Wie wir sein sollen (Michael Stampfer)
Großorient von Baden und Badischer Landeslogenverein von der Gründung 1806 zum Freimaurerverbot 1813 (Ralf Bernd Herden)
Was Helene Hadik-Barkóczy a real freemason or not? (László Vári)
Exhibition on the Artist and Freemason Alphonse Mucha (Jaap Sadilek)
Anmerkungen zur Geschichte Mexikos und der Freimaurerei in Mexiko (Walter Eigel)

Quatuor Coronati Jahrbücher